GITARRE

Die Gitarre ist nicht nur ein vielsaitiges, sondern auch ein vielseitiges Instrument. Sie ist sowohl in der „E“-Musik (von der Renaissance bis zur zeitgenössischen Musik) als auch in der „U“-Musik, jeweils solistisch, im Ensemble, oder in einer Band von Bedeutung.

Begleiten oder Notenspiel?
Es wichtig, dass die SchülerInnen nicht nur Grundkenntnisse in der Liedbegleitung haben (Stichwort: „Lagerfeuer“), sondern auch nach Noten spielen können - keine Angst, das ist nicht schwerer als Buchstaben lesen. Die eigene Kreativität finden und auch die Musikalität zu verfeinern ist das Ziel des Unterrichts. Es geht weniger um die Wiedergabe von (vorgeschriebenen) Tönen, sondern um das Gestalten der Musik und das individuelle Ausschöpfen der vorhandenen Möglichkeiten mit den auf der Gitarre zur Verfügung stehenden Möglichkeiten.

Wer kann Gitarre lernen?
Die Gitarre ist ein Instrument, welches man immer erlernen kann und die Praxis zeigt, dass es kein Alterslimit gibt. Durch ihre flexible Einsetzbarkeit findet jeder Mensch seinen eigenen Zugang zum Instrument und seiner Musik. Natürlich sollte man wie bei jedem anderen Instrument sich auch die Zeit zum Üben nehmen.

Welches Instrument brauche ich?
Es gibt Gitarren in den unterschiedlichsten Größen, für Kinder sind kleinere Gitarren notwendig. Obwohl es ganz billige Gitarren gibt, lohnt sich der Kauf eines besseren Instrumentes (ab ca. € 350,-), da der Klang und die leichte Spielbarkeit sich auch auf die Lust am Spielen auswirken und diese Instrumente langlebiger sind. Bitte setzen Sie sich vor dem Kauf eines Instrumentes mit dem Lehrer oder der Lehrerin in Verbindung, sie beraten Sie auch gerne beim Kauf.


ALTER: kein Alterslimit

UNTERRICHTSORTE