PANFLĂ–TE

Wird zurzeit nicht unterrichtet.

Die Panflöte besteht aus einer Reihe unterschiedlich langer Röhrchen, mit denen verschieden hohe Töne erzeugt werden können. Sie sind aus Bambus oder aus gedrechseltem Hartholz gefertigt.

Andere Namen für die Panflöte sind Hirtenflöte, Nai, Zampoña, Syrinx oder Papagenopfeife (nach Mozarts Zauberflöte). Panflöten entstanden in den verschiedensten Kulturen auf der ganzen Welt. Die ersten entstanden vor über 6000 Jahren.

Heute besonders bekannt sind die klar klingende Nai, ursprünglich aus Rumänien, deren Röhrchen in einem Bogen angeordnet sind, sowie die windig klingende Zampoña aus den Anden in Südamerika, deren Röhrchen in einer oder mehreren geraden Reihen angeordnet sind.

Panflöten gibt es in verschiedenen Tonarten und Tonlagen. Für den Unterricht zu empfehlen ist eine rumänische Nai in G-Dur mit 15 - 22 Röhrchen.


ALTER: …