VIOLINE - VIOLA

Die Violine (Geige) gehört neben der Bratsche, dem Violoncello und dem Kontrabass zur Gruppe der Streichinstrumente. Von ihnen ist sie das kleinste und somit am höchsten gestimmte Instrument, ist aus annähernd 70 (!) Teilen gefertigt und ist mit vier Saiten bestückt, die mit einem mit Pferdehaar bespannten Bogen gestrichen, aber zuweilen auch gezupft werden.

Sie ist reich an Klangfarben und Spieltechniken und in eigentlich allen Musikrichtungen - von Klassik, über Volks- und Unterhaltungsmusik, Jazz, Popmusik und sogar bis hin zum Rock- einsetzbar und dadurch ein Instrument, das keinesfalls nur für´s „stille Kämmerchen“ geeignet ist.

Und übrigens: Das Klischee des „kratzenden“ Geigenschülers bewahr- heitet sich seltener als man meinen möchte. Mit einer guten Unterrichtsmethode und der Fähigkeit des Lehrers trotz anfänglicher Hürden zu motivieren, muss sich kein Geigenschüler den Ruf eine „Spinne Thekla“ zu sein gefallen lassen!

Und wer es lieber ein bisschen tiefer hat, kann sich ja der etwas größeren, doch im Grunde ähnlich gespielten Viola (Bratsche) zuwenden!


ALTER: alle Altersstufen
Das ideale Alter mit dem Geigenspiel zu beginnen ist wahrscheinlich das Volksschulalter, doch steht einem früheren, aber auch späteren Beginn normalerweise nichts entgegen. Instrumentengrößen gibt es jedenfalls für alle Altersstufen, beginnend mit der 1/16 bis hin zur „ganzen“ Geige.

UNTERRICHTSORTE